Integrationskompass

Arbeit & Ausbildung

Berufsausbildung

Eine gute schulische und berufliche Ausbildung ist die wichtigste Voraussetzung für den Einstieg in das Berufsleben. Sie bildet das Fundament für wirtschaftliche Unabhängigkeit und soziale Sicherheit.

Obwohl es in Hessen ein Überangebot an freien Lehrstellen gibt, können einige Bewerber nur schwer oder erst relativ spät ins Erwerbsleben einsteigen. Dies gilt vor allem für benachteiligte Gruppen und Jugendliche aus Familien mit Migrationshintergrund. Aber auch erwachsene Zugewanderte, die über keine Bildungs- und Ausbildungsabschlüsse verfügen oder deren Abschlüsse hier nicht anerkannt werden, haben nur geringe Zugangschancen zu Ausbildung und Beruf.

Bedenklich ist, dass nur 17 % der jungen Ausländer in einem Ausbildungsverhältnis (Duales System) stehen. Bei Jugendlichen mit deutscher Staatsangehörigkeit liegt der Anteil bei 29 %.

Ohne ausreichende berufliche Qualifizierung ist das Ziel der Integration nur schwer zu realisieren. Deshalb engagieren sich Arbeitsämter, Unternehmen, Kammern sowie kommunale und freie Träger in Hessen, um auch für Menschen mit schlechteren Startbedingungen die Zugangschancen zu erhöhen - mit einem breitgefächerten Angebot zur Berufsberatung, Berufsvorbereitung, beruflichen Orientierung und Qualifizierung, Ausbildung, Weiterbildung und Vermittlung von Ausbildungsplätzen.

Alle Projekte zum Thema "Arbeit und Ausbildung" finden Sie bei unserer Projektsuche.

 

Frau Banu Rübeling
Hessisches Ministerium für Soziales und Integration

Seitenanfang