Integrationskompass

Dialog & Akzeptanz

Interkultureller Dialog

Für eine gelungene Integration ist der gegenseitige (interkulturelle) Dialog unerlässlich. Unter interkulturellem Dialog verstehen wir eine soziale Interaktion zwischen Individuen, Gruppen und Organisationen mit unterschiedlichen kulturellen Wurzeln oder Weltanschauungen. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass sie von gegenseitigem Respekt und Vertrauen getragen wird und ergebnisoffen ist. Die Dialogpartner sind dabei gleichberechtigt; sie begegnen sich auf Augenhöhe.

Der interkulturelle Dialog zielt darauf ab, durch ein gegenseitiges Kennenlernen mögliche Vorurteile und Vorbehalte abzubauen, ein besseres Verständnis für die unterschiedlichen Sicht- und Verhaltensweisen des jeweils anderen zu entwickeln, die Kompetenz zur eigenen Urteilsbildung auszubauen und dadurch den gegenseitigen Umgang zu erleichtern und zu vertiefen und zu einem Klima des Respekts, der gegenseitigen Akzeptanz und Anerkennung beizutragen.

In Hessen existieren zahlreiche Angebote und Initiativen, die eine kulturelle Begegnung, Kommunikation und Verständigung fördern.

Alle Projekte zum Thema "Dialog und Akzeptanz" finden Sie bei unserer Projektsuche.

 

Frau Banu Rübeling
Hessisches Ministerium für Soziales und Integration

Seitenanfang