Integrationskompass

Kultur & Religion

Religion

Das religiöse Spektrum in Deutschland hat sich in den letzten Jahrzehnten erheblich erweitert. In Frankfurt am Main beispielsweise gibt es heute sehr viele unterschiedliche Religionsgemeinschaften, die mit ihren Glaubensvorstellungen, religiösen Traditionen und ihrem Gemeindeleben einen wichtigen Beitrag zur Integration der Zugewanderten leisten. Neben Katholiken aus Süd- und Osteuropa, Afrika und Südamerika, Anglikanern und Protestanten aus Nordeuropa, Orthodoxen und Juden aus Ost- und Südosteuropa sind Muslime aus der Türkei, Marokko, Tunesien, Jugoslawien, Afghanistan und Iran, aber auch Hindus, Buddhisten, Sikhs und Baha’i aus Süd- und Ostasien nach Hessen gekommen.

Die Muslime bilden nach den beiden großen christlichen Kirchen die drittgrößte Religionsgemeinschaft in Deutschland. – In Zahlen: Zur Evangelischen Kirche gehören 38,8 Prozent der hessischen Bevölkerung, zur katholischen Kirche 24,5 Prozent und zu den Muslimen rechnen sich 4 bis 6? Prozent der Bevölkerung in Hessen je nach Erhebung/Schätzung.

Um die Spannungen zwischen Angehörigen verschiedener Glaubensrichtungen abzubauen und das wechselseitige Wissen und Verständnis zu vermehren, sind ein interkultureller Dialog sowie persönliche Begegnungen unumgänglich. Eine Vielzahl von Organisationen, Kirchen- und Moscheegemeinden, Gruppen und Initiativen widmen sich dieser Verständigungsarbeit.


Alle Projekte zum Thema "Kultur und Religion" finden Sie bei unserer Projektsuche.

 

Frau Banu Rübeling
Hessisches Ministerium für Soziales und Integration

Seitenanfang