Integrationskompass

Sprachförderung

"Der entscheidende Schlüssel ..."

Sprache ist der entscheidende Schlüssel zur Integration. Wer die Landessprache beherrscht, kann aktiver am gesellschaftlichen Leben teilnehmen und hat größere Erfolgsaussichten in Schule und Beruf. Sprachkenntnisse erleichtern außerdem die persönliche Orientierung, eröffnen Dialogmöglichkeiten und bauen Barrieren zwischen Menschen und Kulturen ab.

Die Voraussetzung für eine optimale Kommunikation und eine erfolgreiche Interessenvertretung ist eine gemeinsame Sprache. Aus diesem Grunde sind der Hessischen Landesregierung gute Deutschkenntnisse so wichtig. Die Integrationsförderung durch Spracherwerb hat daher besondere Priorität.

Die Herkunftssprachen werden dadurch nicht entwertet. Zwei- und Mehrsprachigkeit wird angesichts der europäischen Integration und Globalisierung immer wichtiger: Sie trägt zur individuellen Entwicklung des Einzelnen bei und eröffnet neue, grenzüberschreitende soziale und ökonomische Perspektiven.

Alle Projekte zum Thema "Sprachförderung" finden Sie bei unserer Projektsuche.

 

Frau Banu Rübeling
Hessisches Ministerium für Soziales und Integration

Seitenanfang