Integrationskompass

Kultur & Religion

"Zentrale Werte der Verfassung ..."

Die individuellen Freiheiten des Glaubens, der religiösen Praxis und der Weltanschauung gehören zum Kernbereich unserer Verfassung. Die zentralen Werte Menschenwürde, Solidarität und Gerechtigkeit bilden mit den Prinzipien der Rechtsstaatlichkeit und der Demokratie das Fundament unserer Gesellschaft, auf dem unterschiedliche kulturelle Vorstellungen, Traditionen und Lebensstile ihren Raum, zugleich aber auch ihre Begrenzung finden. Die Hessische Landesregierung fördert den interkulturellen Dialog als wichtigen Bestandteil der Integrationspolitik.

Eine lebendige Kultur lebt von ihrer Vielfalt und ihrem ständigen Wandel; nur so stiftet sie Identität und bereichert den Alltag. Damit Menschen unterschiedlicher kultureller Herkunft einvernehmlich zusammenleben können, müssen sie Interesse aneinander, aber auch Respekt gegenüber dem jeweils Anderen aufbringen. Offensichtlich gelingt dies sowohl der zugewanderten als auch der angestammten Bevölkerung immer besser: Die weit überwiegende Mehrheit der Zuwanderer, insbesondere die jüngere Generation, fühlt sich in Hessen zu Hause.

Während es in den 70er und 80er Jahren eine eher auf die Zielgruppe der Zugewanderten beschränkte „Gastarbeiterkultur“ gab, sind heute immer mehr Künstler mit Migrationshintergrund in allen Bereichen von Kunst und Kultur anzutreffen: als erfolgreiche Schauspieler, Musiker, Schriftsteller und Regisseure. In den größeren Städten gibt es Diskotheken, Theater und Treffpunkte mit einem kulturell vielfältigen Angebot, aber auch in den kleineren Orten finden sich Begegnungsstätten für Angehörige unterschiedlicher Sprachen und Kulturen.

Alle Projekte zum Thema "Kultur und Religion" finden Sie bei unserer Projektsuche.

 

Frau Banu Rübeling
Hessisches Ministerium für Soziales und Integration

Seitenanfang