Integrationskompass

Familienzuwanderung

Familienzuwanderung

Die Zuwanderung aus familiären Gründen ist ein zahlenmäßig gewichtiger Zuwanderungspfad nach Hessen. Der Zuzug findet dabei sowohl in ausländische als auch in deutsche Familien statt. Die erfolgreiche Integration der Familienzuwanderer und –zuwanderinnen liegt im öffentlichen Interesse.

Zu den grundsätzlichen Voraussetzungen eines Familiennachzugs zu Ausländern in Hessen zählt in der Regel, dass der Wohnraum ausreicht und dass der Lebensunterhalt gesichert ist. Hinzu kommt für den Ehegattennachzug, dass beide Ehepartner das achtzehnte Lebensjahr vollendet haben müssen und sich der nachziehende Ehegatte zumindest auf einfache Art in deutscher Sprache verständigen kann.

Möglichst frühzeitig ansetzende Maßnahmen besitzen eine große Bedeutung für eine erfolgreiche Integration. Bereits vor der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland durchgeführte Integrationsmaßnahmen können die Integration der zuziehenden Ehepartner fördern, die sprachliche Anschlussfähigkeit an weiterführende Integrationskurse erleichtern und eine erste Auseinandersetzung mit dem neuen Lebensumfeld ermöglichen. Dies wird durch eine Studie des BAMF bestätigt. Danach halten 88 Prozent derjenigen, die bereits vor der Einreise nach Deutschland einfache Kenntnisse der deutschen Sprache nachweisen mussten, diese Regelung für sinnvoll. Außerdem hat der Besuch von Sprachkursen im Herkunftsland seit 2007 zugenommen. Heute haben sich nur wenige der Ehegatten in Vorbereitung ihrer Einreise nach Deutschland nicht mit der deutschen Sprache befasst.

Zur Erleichterung der Integration gerade zu Beginn, wenn die Weichen für das Leben in Hessen gestellt werden, hat das Integrationsministerium einen Wegweiser für Familienzuwanderer mit dem Titel „Willkommen in Hessen - Tipps für den erfolgreichen Familiennachzug“ herausgegeben. Die Broschüre gibt es in deutscher und türkischer Sprache, dies vor dem Hintergrund, dass Menschen aus der Türkei den größten Anteil an der Familienzuwanderung nach Hessen ausmachen. Die Willkommensbroschüre soll ihnen dabei helfen, sich in Hessen einzuleben und sich zu Hause zu fühlen.

 

Frau Banu Rübeling
Hessisches Ministerium für Soziales und Integration

Seitenanfang