Integrationskompass

Aktuelles

Aktuelles

Titelseite Integrationsbrief Nr. 26/17

Integrationsbrief Nr. 26/2017

In der Ausgabe Nr. 26/2017 haben wir unter anderem folgende Beiträge für Sie:

  • Treffen der polnischen Migrantenorganisationen
  • Interkulturelle Öffnung der Frauenklinik im Klinikum Fulda
  • "Löwen im Herz - Hessen integriert." - Integrationsvorbilder stellen sich vor
  • Festakt zur Ehrung von hessischen Integrationslotsen
mehr dazu
Logo Theater Willy Praml

Staatssekretär Jo Dreiseitel: „Die Theaterarbeit ist ein wichtiger Bestandteil gelungener Integrationsarbeit“

Staatssekretär Jo Dreiseitel besuchte im Rahmen seiner Sommerreise das Theater Willy Praml in Frankfurt. Dabei überreichte er einen Bewilligungsbescheid aus dem Landesprogramm WIR zur Förderung des Projekts „ZuFlucht. Theater ist eine Heimat“ in Höhe von 44.000 Euro.

mehr dazu
Dr. Ingrid Wilkens und Staatssekretär Jo Dreiseitel

Staatssekretär Jo Dreiseitel lobt das Integrationsmonitoring der Stadt Offenbach

Staatssekretär Jo Dreiseitel informierte sich im Zuge seiner Sommerreise über das Integrationsmonitoring der Stadt Offenbach am Main. Offenbach hat seit vielen Jahren unter den kreisfreien Städten in Deutschland den höchsten Anteil an Ausländern bzw. Menschen mit Migrationshintergrund. 159 Nationalitäten leben hier zusammen. Aufgrund der Entwicklung der vergangenen Jahre mit der Zuwanderung aus den EU-Ländern in Süd-, Südost- und Osteuropa hat sich der Anteil an Menschen mit Migrationshintergrund noch einmal deutlich erhöht.

mehr dazu
Titelseite Dokumentation 5 Jahre Charta der Vielfalt in Hessen

5 Jahre Charta der Vielfalt in Hessen – Tagungsdokumentation erschienen!

Die Veranstaltungsdokumentation „5 Jahre Charta der Vielfalt in Hessen“ ist nun erschienen!

mehr dazu

Qualifizierung und Einsatz von ehrenamtlichen Integrationslotsinnen und –lotsen

Integrationslotsinnen und –lotsen unterstützen Menschen mit Migrationshintergrund, vor allem Neuzuwanderer, dabei, Hemmschwellen zu überwinden und bürokratische Hürden zu meistern. In der Regel haben sie selbst ihre Wurzeln in einer anderen Kultur. Sie wirken als Mittler zwischen den Kulturen und Brückenbauer in die Aufnahmegesellschaft.

mehr dazu
 

Frau Banu Rübeling
Hessisches Ministerium für Soziales und Integration

Seitenanfang